LKW Simulator Training ist….?

LKW Simulator Training ist….

Ja, diese Frage stellen sich viele Teilnehmer und auch Ausbilder und Trainer.

Und so konnte ich es nicht lassen und habe bei der Firma SiFaT Roadsafety in Berlin einen Ausbilderkurs, sorry Operator Seminar, für die beiden mobilen LKW Simulatoren der Firma SiFaT in Berlin gemacht.

Kurzes Fazit: Einfach klasse!

Es war für mich schon klar, dass ich diese Ausbildung sicherlich genießen werde, da ich auch schon eine Trainer Ausbildung auf dem etwas größeren und doppelt so teuren mobilen LKW Simulator der Firma KMW aus München vor einiger Zeit machen konnte. Und nun da ich beide Systeme auch aus der Sicht des Ausbilders / Trainers kennen gelernt habe, kann ich nur sagen, dass beide Systeme nahezu vergleichbar sind. Beide Systeme haben als Grundbasis eine externe Einheit welche in einem Auflieger (KMW) oder in einer Wechselbrücke (SiFaT) steckt. Auch sind beide LKW Simulatoren mit einer echten, beweglichen Fahrerkabine ausgestattet. Dies soll die Nähe zur Realität bringen was aber nie vollständig in einem LKW Simulator geschafft werden kann. Dies ist aber auch nicht der Sinn dieser aufwendigen und teuren LKW Simulatoren. Vielmehr soll hier eine Situation geschaffen werden, welche in der Realität passieren kann, sich aber nicht oder nur unter schwierigsten Bedingungen und einem großen Aufwand nachstellen lassen kann. Oft sind diese Situationen aber für ein reales Training einfach zu gefährlich oder einfach nicht machbar. So kann mit einem LKW Simulator bei 35° Grad im Sommer sich schon einmal auf den Winter mit Glatteis etc. eingestimmt werden. Oder eine Gefahrensituation gezielt geübt und somit gefestigt werden.

Fast alles ist im LKW Simulator möglich, könnte man meinen. Und so ist es fast auch! Denn der Ausbilder / Trainer kann die Einstellungen wählen die er für eine bestimmte Situation benötigt. Ob Tag oder Nacht, ob Autobahn oder Stadt, ob Regen oder Schnee, hier sind viele Varianten möglich. Ein Beispiel aus der Anwendung und Programmierung des LKW Simulators ist das Rückwärtsfahren bei der Entsorgungsbranche in einer Sackgasse. Hier können gezielte Trainingssituationen dem Teilnehmer im LKW Simulator vorgeben werden, die dann erst vom Teilnehmer selbst, und dann mit Hilfe des Ausbilders/ Trainers bewältigt werden. Beim LKW Simulator der Firma SiFaT steht hier das Tool Playback zur Verfügung, welches dem Ausbilder / Trainer erlaubt die gefahrene und aufgezeichnete Situation dem Teilnehmer am Ausbilderplatz nochmals zu zeigen und zu besprechen. Was war falsch und was hat geklappt!

Simulatoren sind kein Spielzeug und haben einen ernsten Ausbildungszweck, so die Hersteller. Und SiFaT aus Berlin geht sogar den Weg weiter und stürzt sich auf das Thema ECO und wirtschaftliches Fahren. Hierzu wurden schon einige wichtige und vor allem unabhängige Studien erstellt, welche eine Einsparung beim Kraftstoff durch das Simulator Training bestätigt hat. Dies sogar Nachhaltig wenn man das LKW Simulator Training auch öfters / regelmäßig durchführt.

Doch auch in der Beschleunigten Grundqualifikation oder der Fahrausbildung steht der LKW Simulator für weniger Stress und weniger Kosten. Auch ist der LKW Simulator in der Beschleunigten Grundqualifikation mit bis zu 4 Stunden im Praxisanteil möglich. Gerade Neulingen werden hier mit einem LKW Simulator schonend an die Materie LKW herangebracht. So sind in beiden LKW Simulatoren Rangierübungen einprogrammiert und ermöglichen jedem Teilnehmer gefahrlos einen ersten Versuch im LKW zu unternehmen. Versuche haben bestätigt, das Simulator Teilnehmer schneller mit dem realen LKW im Straßenverkehr zurecht kamen.

Gezielt Ausbilden und Trainieren, kann man mit beiden LKW Simulatoren, denn beide Systeme erlauben dem Ausbilder / Trainer Übungen selbst zu programmieren. Dies ist durch die Software in beiden LKW Simulatoren relativ leicht und benötigt nur ein wenig Übung. Schade ist nur, dass es nicht genug verschiedene Objekte in der Programmierung gibt. So stehen auf einmal in der programmierten Übung fünf gleiche LKW am Straßenrand, was so nie in der Realität vorkommen würde. Doch zeigt sich bei der eigenen Programmierung die Flexibilität und Kreativität eines Ausbilders/Trainers, Kundenwünsche gezielt umzusetzen und zu trainiert.

Blaulicht Training ganz groß im LKW Simulator. Denn hier können Blaulicht Fahrten durchgeführt und trainiert werden. Ganz gefahrlos und ohne andere unnötig zu belästigen.

Technik die begeistert, aber echt teuer ist. So kommt die KMW Lösung auf fast das Doppelte vom der SiFaT Simulator Lösung, und hier sprechen wir von über 500.000€. Doch kann sich jedes Unternehmen und jeder Bildungsträger dieses Training leisten! Denn bei der Firma SiFaT Roadsafety Berlin kann man den LKW Simulator inkl. Trainer für ein Training mieten. Und hier sehen die Zahlen schon ganz anders aus.

Bei der Firma SiFaT gibt es nun auch den „kleinen“ Transporter Simulator, welcher zum Beispiel viel für den KEP Bereich genutzt werden kann. Aber auch Handwerker und auch Rettungsdienste können hiermit geschult werden.

Für mich war es eine tolle Ausbildung in Berlin bei der Firma SiFaT und ich freue mich schon auf die ersten Einsetze mit einem der beiden mobilen LKW Simulatoren. Anfragen von Unternehmen und Bildungsträgern können hier per Email an die info@nextDrive.de gestellt werden.

 

Bilder: SiFaT und nextDrive

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: